Matthias Panser stellt scheibengetöpferte Gebrauchskeramik, Gartenkeramik und keramische Objekte in verschiedenen Techniken her.

 

Holzbrand

Gebrannt wird vorzugsweise im Holz befeuerten Brennofen.

Holzbrand erfordert einen enormen Zeit- und Kraftaufwand. Ein ganzheitlicher Prozess wird in Gang gesetzt – ein Zusammenspiel von Material, Lage der Stücke im Brennraum, Temperatur, Asche- und Salzanflug und der Wechsel der Atmosphären erzeugt die spezielle Ästhetik der Oberflächen.

 

Ergebnisse, die zufällig erscheinen und oft unwiederholbar sind. Die Objekte erhalten somit Unikat-Charakter.

 

Raku-Technik

Darüber hinaus arbeitet Matthias Panser in RAKU-Technik.

 

Die Stücke werden bei 1000°C glühend entnommen. Durch den Temperatursturz entstehen Glasurrisse (Craquelé), die durch Räuchern in der Abkühlphase sichtbar werden.

 

Verkauf

 

In seiner Werkstattgalerie und auf Märkten können die Arbeiten erworben werden.